Wandgestaltung im Brebacher Rathaus mit Tiffanyobjekt

Das Jobcenter im Regionalverband Außenstelle Halberg hatte die Idee, durch das Berfufsfortbildungswerk gemeinnützige Bildungseinrichtung des DGB GmbH in Saarbrücken ein Glasprojekt im Tiffany-Stil zu realisieren. Im renvierten Besprechungszimmer im Rathaus Brebach sollten die kahlen Wände verschöert werden.

Das Berufsfortbildungswerk, bfw, beauftragte mich mit meiner Kreativität und handwerklichem know how in diesem Bereich, die Arbeitsgruppe der Arbeitsgelegenheit ,, Begegnungen, Chancen, Perspektiven bzw. Nägel mit Köpfchen“, anzuleiten und Ihnen das Tiffany-Handwerk näher zu bringen.

Anfangs wurden Entwürfe und Zeichnungen durch mich angefertigt. Dann wurden die Projektteilnehmer eingebunden. Da keiner der Teilnehmenden jemals zuvor mit dem Tiffany-Handwerk in Berührung kam, wurden erst Übungsteile angefertigt.

Viele Teilnehmer zeigten Interesse und großes Geschick.

Im Laufe der Zusammenarbeit wuchs das Vertrauen in die eigenen Fähigkeiten und es entstand sukzessive ein überwältigendes Werk.

Niemand hatte mit einem derartigen Ergebnis gerechnet. Jeder, bei diesem Projekt mitwirkende kann sehr stolz auf sich sein. Gerne will ich mich auf diesem Weg bei den Teilnehmenden dieser Arbeitsgelegenheiten bedanken. Insbesondere bei:

Sarah, Stefanie, Melanie, Frank, Andreas, Daniel und Andreas.

Auch will ich dem bfw danken, das man mir eine so großartige Chance bot, ein solches anspruchsvolles Projekt zu führen und zu realisieren.

Das Wandglasobjekt ziert nun als Leihgabe den neu gestalteten Besprechungsraum und zieht viele Blicke und Bewunderung auf sich.